Sonntag, 25. Januar 2015

Warm aus dem Ofen, Schwups rein in den Mund! - Blaubeer-Vanille-Donuts

9 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallöchen ihr lieben Zuckerschnuten, unglaublich aber wahr, es sind schon wieder 25 Tage von 2015 verstrichen. 25 Tage an denen ich viel gearbeitet habe, mir aber auch Augenblicke der Entspannung gönnte (Achtung Vorsätze für 2015!): Magazine blättern und dabei ganz viel Inspiration sammeln, Sport (na gut, soviel jetzt noch nicht..), Beautytime (gestern war ich beim Friseur, nächste Woche habe ich einen Kosmetiktermin), den Kleiderschrank aussortieren (Ordnung kann so gut tun!) und mit wenigen aber dafür besonderen Teilen füllen (fast noch besser!), Spazieren gehen und Filme schauen mit dem Liebsten. Zeit nun endlich auch den Blog mit neuem & schönen Inhalt zu füllen. Für euch gibt es zum ersten Kaffeekränzchen des Jahres saftig, süße Kringel gefüllt mit den süßesten blauen Früchtchen - also wie gemacht für alle Leckermäulchen unter euch.


Rezept für Blaubeer-Vanille-Donuts (12 Stück)

30 g Butter + etwas zum Einfetten der Form
70 g Blaubeeren
1 Vanilleschote
1 Zitrone
220 g Mehl
150 g brauner Zucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 TL Salz
175 g Sahne
2 Eier

Puderzucker

Den Backofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und dann die Butter in einem Topf zerlassen. Anschließend abkühlen lassen. Das Donutblech mit etwas Butter einfetten. Die Blaubeeren waschen und dann vorsichtig trocken tupfen. Danach die Vanilleschote auskratzen, die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Das Mehl, Zucker, Backpulver, Zimt, Vanillemark, Salz, Sahne, 1 EL Zitronensaft, die abgekühlte Butter und die Eier in eine große Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Dann die Beeren vorsichtig unterheben und den Teig in die Donutförmchen geben- Darauf achten das die Blaubeeren gleichmäßig verteilt sind. Die Donuts ca. 9 Minuten backen und anschließend 30 Minuten abkühlen lassen. Danach aus der Form nehmen. 
Entweder ihr bestäubt sie nun einfach mit etwas Puderzucker oder ihr verziert sie mit der Glasur. Dafür das Eiweiß verquirlen, 140g Puderzucker dazusieben und gut verrühren.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...