Montag, 30. Juli 2012

Monthly review: July in polaroid

10 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, nun ist also auch schon wieder der Juli vorbei und der schöne Sommermonat August steht vor der Tür. 
Ich habe meine Ausbildung beendet und davor noch reichlich Angstschweiß weggewischt. Es gab viel Regen und in der letzten 1 1/2 Woche endlich ein bisschen Sommer. Ich konnte wieder gaaanz viel lesen und mich auch wieder mehr meinem lieben Blog und euch lieben Lesern widmen. Ich ließ mich von vielen hübschen Magazinen inspirieren, habe einige neue Rezepte probiert, vieles wurde für gut befunden, anderes eher auf die Not-Liste gesetzt. Und nicht zuletzt war ich auf der Hochzeit meines Bruders, eine Sache die mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird, denn es war ein sehr schöner Tag.
Hier mein Rückblick in Bildern:

Ich freute mich über süße Kleinigkeiten von Frau Mama: eine wunderschöne Sonnenblume mit hübschen Topf  die gleich ein bisschen Sommerfeeling in die Wohnung brachte und ein Vogelhäuschen das mit Blümchenstoff beklebt ist.

Mein gutes altes Fahrrad, das ich letztes Jahr zusammen mit dem Liebsten neu lackiert hatte (man beachte die Blümchen die ich überall auf das Fahrradgerüst gemalt habe) wurde endlich aus dem Keller geholt um sonnige Abendstunden damit zu genießen.

Beauty-Neuzugänge: Ich testete den "Tangle Teezer" (mein Freund: "Den waaas?") und war begeistet vom neuen Gesichtspeeling von Aok.

Ich klaute das Hemd meines Liebsten und machte morgens kleine Besorgungen.



Bei super schönem Wetter lag ich stundenlang auf meinem Bett, lernte für die letzte (mündliche) Prüfung und schlürfte zur Abkühlung einen Nektarinen-Kiwi-Smoothie.

Nach bestandener Prüfung belohnte ich mich mit einem Paket von Idee-shop. Und mein Liebster überraschte mich mit meinem Lieblingsparfüm.

Ich kochte meine erste Marmelade und hübschte Marmeladengläser auf. Ein paar Tage später backte ich unter anderem diese Mamourmuffins für die Hochzeit meines Bruders und verzierte sie mit Schokoguss und süßen Zuckerrosen.

Unterwegs hatte ich leider viel zu oft den Schirm dabei. Und schlechtem Wetter & grauen Gewitterwolken habe ich versucht mit pastellgrünem Beinkleid zu trotzen.


Auch gut gegen schlechtes Wetter: Pesto mit Serranoschinken und schmökern in neuem Inspirationsmagazin für "Backfeen & Naschkatzen".


Und dann kam der Sommer doch und brachte azurblauen Himmel, viel Sonne und sommerliche Wärme mit. Ich zog meinen luftigsten Rock an und genoss die ersten Sonnenstrahlen mit einem Berg Erdbeeren. Ein Marmeladenplätzchen hatte sich auch irgendwie mit in die Schüssel geschlichen.

Ich bekam endlich mein Zeugnis überreicht und begann viel freie Zeit zu verplanen.

Ich erfreute mich an Wiesenblümchen und verbrachte überhaupt viel Zeit draußen auf der Wiese. Mit dabei: Foodmagazin und superleckere Johannisbeeren.

Kuchen everywhere. Ob im Cafe oder im Garten. Amliebsten aß ich ihn mit Früchten, damit die kaum vorhandene Bikinifigur nicht ganz so laut nörgelte.

Ich war endlos shoppen (ohje ohje) und einige Paar Schuhe und super süße Kleider im Sale-Abteil wurden mit nach Hause genommen.

Ein Sommer wird für mich perfekt wenn ich endlich wieder "Vom Winde verweht" aus dem Regal holen kann um mich damit stundenlang nach draußen zu legen. So geschehen und die Welt um mich herum einfach mal vergessen.


Für die Schwester meines Liebsten habe ich eine zweite Schmuckschatulle gebastelt und dafür viele Stunden mit Pinsel schwingen, schnippeln und kleben verbracht.

Am Ende des Monats  begann ich mit den Planungen für ein aufgefrischtes Blogdesign und rettete einen verwirrten Maulwurf  von der Straße. Hoffentlich gehts dem kleinen Kerlchen gut.

Ich hoffe ihr hattet auch einen schönen Juli!?
Liebste Grüße, eure Sarah

Freitag, 27. Juli 2012

Made with love: Bakery - Marmeladenplätzchen

6 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, abgesehen von dem mehr oder weniger neuen Header (bei dem ich selbst noch nicht so richtig weiß was ich davon halten soll) ist bei mir in dieser Woche noch nicht viel produktives entstanden. Ich war sehr viel draußen und habe einfach das schöne Wetter genossen und ganz viel Sonne getankt. Leider hat dieses Wetter aber auch seine negative Seite, denn so ist es in meiner Dachraumwohnung in den letzten Tagen wieder unerträglich heiß geworden, und wenn ich in meinem vier Wänden bin, was ich unter allen Umständen zu vermeiden versuche, bin ich kaum zu etwas  zu  gebrauchen. Wer ebenfalls unter einem kaum isolierten Dach wohnt wie ich, weiß vielleicht was ich meine.
Und trotzdem freue ich mich wie ein kleiner König über das tolle Wetter. Hallo Sommer! Schön das du da bist. Bleib doch noch einbisschen. Gestern war ich das erste Mal in diesem Jahr im Freibad, und es war herrlich. Den ganzen Tag faul in der Sonne liegen, lesen und wenn es zum warm wurde mal für ein paar Minuten ins kalte Nass hüpfen.

Um euch trotzdem nicht allzu lange auf den nächsten Post warten zu lassen, möchte ich euch heute das Rezept meiner Marmeladenplätzchen zeigen.


Die süßen Dinger sind wirklich super lecker und ganz einfach zuzubereiten. Sehr geeignet sind sie übrigens auch für schöne Sommerpickniks oder wie schon erwähnt als kleine Mitbringsel bei Festen oder einfach als kleine Aufmerksamkeit für Freunde oder Familie.

Ich habe übrigens die Erdbeermarmelade verwendet die ich kürzlich selbst gemacht habe. Ihr könnt natürlich jede andere Marmelade nehmen. Im ursprünglichen Rezept stand zum Beispiel Preiselbeermarmelade.


Auf dem folgenden Bild könnt ihr auch noch mal gut sehen wie ihr den Teig formen müsst.


Falls ihr jetzt Lust bekommen habt diese Plätzchen mal auszuprobieren, hoffe ich euch schmecken sie genauso gut wie mir. Ich habe sie inzwischen schon das zweite Mal gemacht und mein Liebster ist ebenfalls ganz begeistert von ihnen. Das Rezept habe ich übrigens wieder von Leila Lindholm.


So ich hoffe ihr verbringt ein schönes Wochenende! Am Montag erwartet euch dann hier wieder der übliche Monatsrückblick und einige Basteleien sind auch geplant sobald in meinen vier Wänden wieder etwas menschlichere Temperaturen herrschen.
Liebste Grüße, eure Sarah

Montag, 23. Juli 2012

Made with love: Home & Design: Gurkengläser aufhübschen

8 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo ihr Lieben, den ersten offiziellen Tag der Sommerferien habe ich heute ganz entspannt in der Sonne zusammen mit einem guten Buch und einem Berg leckerer Johannisbeeren aus dem Garten, verbracht.

Heute möchte ich euch mal wieder ein klitzekleines DIY präsentieren. Geht es euch auch oft so das ihr  in der Küche kleine Leckereien herstellt, welche ihr eventuell verschenken wollt, dann aber nicht wisst wie ihr sie schön verpacken könnt? Als ich für die Hochzeit meines Bruders gebacken habe, stand ich vor eben diesem Problem. Ich hatte Marmeladenplätzchen als zusätzliches Mitbringsel für das Brautpaar gebacken und wollte diese nicht einfach in eine Plastikdose stecken.
Meine Idee: alte Gurkengläser aufhübschen. Was ihr dafür braucht?



Eigentlich könnt ihr dafür alles verwenden das ihr auch für eurer Journal benutzt (sofern ihr eines habt). Spitze, Bänder, Stifte, Kordeln oder ähnliches eigenen sich perfekt dafür. Dazu kommt das besagte Gurkenglas und eine Heißklebepistole. Außerdem habe ich die Tücher für Einmachgläser verwendet die ich mir für das Marmelade machen besorgt hatte. Und dann kann es auch schon los gehen.


Ihr könnt die Gläser ganz frei nach Lust und Laune sowie eigenem Geschmack gestalten. Ich habe meine Gläser ganz romantisch mit einem Spitzenband (das ambesten mit der Heißklebepistole hält) selbstklebenden zartgelben Ribbons hübsch gemacht. Außerdem habe ich etwas Papier das ich in meiner übervollen Bastelschublade gefunden habe in eine Art Etikett verwandelt. Der Blümchenstoff und etwas Paketschnur runden das ganze ab.


Eigentlich wollte ich das Rezept der Marmeladenplätzchen als Gastpost auf einem anderen Blog posten, momentan sieht es aber danach aus, das daraus nichts wird, deshalb wird das Rezept dann wohl auf meinem Blog erscheinen.


Übrigens könnt ihr aus den Gurkengläsern auch hübsche Vasen oder Blumentöpfe (also Gläser) machen. Wenn Interesse besteht würde ich dazu auch nochmal einen extra Post schreiben.
Jetzt geht es für mich aber ins Bett. Morgen sollen 30°C werden und ich möchte ein bisschen shoppen gehen.
Ich hoffe ihr habt eine schöne Woche! Liebste Grüße, eure Sarah

Freitag, 20. Juli 2012

What I wore... at saturday

6 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch also mein Outfit zeigen dass ich am Samstag zur Hochzeit getragen habe. Viele Bilder sind davon leider nicht entstanden, weil ich ja die meiste Zeit selbst hinter der Kamera stand, und mein kleines Lieblingstück nur selten aus der Hand gegeben habe. 
Das Kleid habe ich vor einiger Zeit beim Schweden erstanden und ich bin ziemlich glücklich damit, auch wenn ich es gestern im Laden für 10€ im Sale entdeckt und selbst das doppelte bezahlt habe. Ich finde für so ein schönes Kleid war es das aber absolut wert. Ich mag es.



Meine Haare hatte ich an dem Tag übrigens mit sogenannten Papilotten zu Locken gedreht. Ich konnte zwar keine Kunstwerke mit diesen Dingern zaubern, aber viele Nervenzereißproben später und mit schmerzenden Armen, war ich dann doch ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Habt ihr euch schon mal Locken mit Papilotten gemacht?


Witzig war übrigens das ich geschlagene zweimal an diesem Samstag mit der Braut verwechselt wurde. Auf der Straße wünschte mir und meinem Schatz ein fremder Mann "Viel Glück", und die Oma der eigentlichen Braut sagte mir wenig später, dass sie gedacht hatte es käme noch ein zweites Hochzeitspaar. Dabei stelle ich mir mein eigenes Hochzeitskleid wirklich viel anders vor. Wie sieht eigentlich euer Wunsch-Hochzeitskleid aus? Oder träumt ihr garnicht von sowas?

Und so gut sah mein Liebster aus. Wenn ich die Wolken im Hintergrund sehe, bin ich echt froh das wir an dem Tag nicht nass geworden sind.



Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!Habt ihr eigentlich den Sommer gesehen? Wenn ja, schickt ihn doch bitte mal bei mir vorbei! Ich habe jetzt Ferien und möchte gerne baden gehen und ganz viel Eis essen.
Liebste Grüße, eure Sarah

Dienstag, 17. Juli 2012

My day: was a wedding day

2 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, ehe ich mit dem eigentlichen Post beginne, möchte ich mich bei euch für die vielen lieben Kommentare zu meinem Gewinnspiel bedanken! Es freut mich total das ihr diesen doch recht kleinen Gewinn so anerkennt, und seht das er mit ganz viel Liebe für euch, meine lieben Leser gewidmet ist.

Ich hatte ja schon erwähnt das ich am Samstag auf der Hochzeit meines Bruders war. Insgesamt war es ein sehr sehr schöner Tag, auch wenn mir persönlich ein paar Kleinigkeiten gefehlt haben, der gemeinsame Tanz des Hochzeitpaares zum Beispiel, oder die Aufforderung des Pfarrers in der Kirche, "Und jetzt können Sie die Braut küssen.". Ja, ich hatte an dem Tag wohl definitiv meine rosarote Brille auf.


Trotz rosaroter Brille konnte ich aber an die 300 Bilder schießen, welche jetzt für das frisch gebackene Ehepaar bearbeitet und aussortiert werden wollen. Auch wenn das wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird möchte ich euch heute schon mal eine klitzekleine Auswahl zeigen.


Der Tag begann im Standesamt, etwa eine Stunde später war dann die kirchliche Trauung in einer sehr großen, aber hübschen und hellen Kirche.
Die Blumenmädchen waren echt zu süß. Und wie man sieht, auch nach der Trauung noch fleißig damit beschäftigt die Blumenblüten zu verteilen.


Die vielen Blumen fand ich, blumenfanatisch wie ich bin, natürlich besonders schön!Die Braut hatte einen wunderschönen Brautstrauß mit roten und cremefarbenen Rosen, ( leider habe ich ihn nicht gefangen... : ) ) und in den Haaren der Blumenmädchen steckten herrlich schöne von der Floristin gemachte Blumenkränze, die ebenfalls in Rot und Weiß gehalten waren.


Gefeiert wurde anschließend in einer kleinen gemütlichen Waldschenke. Nach einer Rede vom Brautvater, und viele probierte Torten und nette Gespäche später gab es dann eine Kutschfahrt durch die Umgegend.
Der Abend war ausgefüllt mit einer weiteren Unmenge an Leckereien, Musik, kleiner Auftritte und Spiele.

Ich hoffe euch hat dieser kleine Einblick gefallen. Ein paar Bilder von meinem Outfit wird es dann im nächsten Post noch geben.
Ich hoffe euch geht es gut und alle die hier vorbei schauen und dies noch nicht getan haben, nehmen fleißig an meinem kleinen Give away teil! Ein herzliches Willkommen auch noch an alle neuen Leser! Ich freue mich soooo über euch!
Liebste Grüße, eure Sarah


Freitag, 13. Juli 2012

A packet on morning and a GIVE AWAY!!!

11 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, viele von euch kennen diesen schönen Shop, der Bastlerherzen höher schlagen lässt, sicher schon. Die Rede ist von idee-shop. Heute ist ein großes Paket mit vielen schönen Dingen zu mir gekommen das natürlich gleich ausgepackt werden musste. In diesem Post möchte ich euch gerne mein neues Bastelmaterial zeigen.


Eigentlich hätte ich ja nicht schon wieder ein Journal gebraucht, weil ich noch zwei habe die gefüllt werden müssen. Aber das hübsche Büchlein musste dann doch mit. Neues Masking tape musste allerdings her, da ich bis jetzt nur zwei Rollen besitze, und immer das gleiche Design ist ja auch irgendwann langweilig. Die Holztäfelchen sind für ein kleines Projekt. Jetzt brauche ich nur noch Kreide...


Auch für ein hübsches DIY gedacht sind die Tontöpfe, die für 0.99€ echt günstig waren, das Decopatchpapier und das Spitzenband.
Das buntgemusterte Stoffteil das ihr überall auf den Bildern seht ist übrigens ein Kopskissenbezug den ich bei 3Suisses erstanden und heute zum fotografieren mal missbraucht habe.


Aber es gibt natürlich einen bestimmten Grund warum ich euch von meinem Paket von Idee-shop erzählt habe. Ihr könnt nämlich etwas gewinnen. Ich hatte euch ja ein Gewinnspiel zum 1Jährigen meines Blogs versprochen. Das ist jetzt schon eine ganze Weile her. Aber besser spät als nie, oder?!
 Gewinnen könnt ihr eins der hübschen BIG Pink Notebooks von MeMo und passend dazu ein paar romantische Rosenohrstecker.







Was ihr dafür tun müsst?

1. Seid Leser meines Blogs oder verfolgt mich über Google Friend Connect oder Blogloving. (Denn dieses Gewinnspiel soll ja ein Dankeschön an meine Leser sein.)
2. Schreibt mir in das Kommentarfeld unter diesem Post euren Namen und eine gültige E-Mailadresse, damit ich euch im Falle ihr gewinnt auch erreichen könnt.
3. Wer mein Gewinnspiel inkl. eines Links meines Blogs auf seinem Blog postet bekommt die doppelte Chance.  (dann bitte noch den entsprechenden Link mit ins Kommentarfeld schreiben)

Einsendeschluss ist der 29.07.12!!!

Ich weiß das ist keins der großen Gewinnspiele die ihr vielleicht von anderen Blogs gewohnt seid, aber ich habe die Gewinne selber bezahlt, weil ein Sponsor zur Zeit noch nicht in Sicht ist. Da muss ich mich wohl in Zukunft nochmal mehr reinhängen und dann gibts hier auch mal größere Give aways für euch!
Ich hoffe einfach ihr nehmt fleißig teil, und wünsche euch gaaaaannnz viel Glück!
Liebste Grüße, eure Sarah
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...