Freitag, 31. Januar 2014

Zartrosa & süß: meine ersten Macarons mit weißer Schokolade-Ganache

12 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo ihr Lieben, bitte entschuldigt, dass ihr jetzt wieder so schrecklich lange auf einen neuen Post von mir warten musstet, aber neben den üblichen (wenn auch nicht weniger berechtigten) Entschuldigungen wie Schule, zu schlechtes Licht zum fotografieren & chronischer Müdigkeit, habe ich heute auch noch eine andere parat: Ich habe mich nämlich an etwas ganz Besonderem probiert. Etwas, das ich lange vor mir hergeschoben habe: Macarons backen. Aber nun liegen sie endlich vor mir, knusprig, mit zartrosa Wangen und zuckersüß gefüllt.


Das die süßen Franzosen gerne mal für die ein oder andere Backkatastrophe sorgen können, musste ich leider auch am eigenen Leib erfahren. Ganze drei Versuche musste ich unternehmen bis sie schlussendlich so vor mir lagen wie ihr sie her sieht. Immer noch alles andere als perfekt, aber für eine Anfängerin unter den Macarons-Künstlern, bin ich doch ganz zufrieden mit mir.

Zutaten:
(für ca. 26 Schalen)
66g Puderzucker
36g gemahlene Mandeln
30g Eiweiß (1Ei)
10g Kristallzucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze Lebensmittelpaste (zB. von Wilton)

Für die Ganache:
24g Sahne
100g weiße Schokolade

Das Rezept ist übrigens vom Backbuben, und weil der das so schön erklärt hat, verweise ich euch heute einfach mal frecherweise zwecks der genauen Vorgehensweise auf seinen Post. Ich habe übrigens auch ein kleines Vögelchen zwitschern hören das Markus evtl. ein Video plant, in dem er noch einmal ganz genau zeigt, wie das mit dem Macaronbacken funktioniert.


Habt ihr euch schon mal an Macarons versucht? Wenn nicht, probiert es unbedingt aus!

In nächster Zeit werden die Posts hier dann übrigens wieder etwas zahlreicher sein. Ein Gastbeitrag zum Thema Valentinstag erwartet euch, ich möchte ein ganz wundervolles Buch vorstellen und euch den Tag mit ein paar köstlichen Muffins versüßen.

Ich wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende. Macht es euch schön!
Liebste Grüße, eure Sarah

Sonntag, 12. Januar 2014

Zimtrüffel- süßes Glück aus der Pralinenschachtel

15 Liebesnoten
Reaktionen: 
Einen schönen Abend ihr Lieben, bereits 12 Tage von 2014 sind vergangen. 12 Tage in denen ich meine letzten freien Ferientage genoss, außer gemeinsamen Spaziergängen mit dem Freund, viel lesen und einem Ikeabesuch nicht viel tat, mich unheimlich über eure zaubersüßen Kommentare zu meinem letzten Post freute, und diese Woche von einem Haufen Arbeit überrannt wurde, begleitet von dem Gefühl ganz dringend wieder Ferien haben zu müssen, ambesten das Land zu verlassen und alle Verpflichtungen und Termine einfach zu vergessen. Ganz so einfach geht das natürlich nicht und so habe ich die Zähne zusammengebissen und von Tag zu Tag ging es dann tatsächlich immer ein bisschen besser. Der ein oder andere von euch weiß bestimmt wovon ich rede, oder?
Gegen Lehrer die einem Stress bereiten, verspätete Straßenbahnen, doofes Wetter und vieles andere was einen die Woche über noch so nerven kann habe ich euch heute das Rezept für kleine Seelentröster mitgebracht. Helfen garantiert, versprochen!


Zutaten:
(für ca. 35 Stück)
140g Vollmilchkufertüre
470g Zartbitterkufertüre
80g Sahne
1 TL Zimtpulver
20g Cognac
80g weiche Butter
200g Puderzucker

Zuerst die Vollmilchkufertüre und 70g der Zartbitterkufertüre zerhacken, dann die Sahne aufkochen, Topf vom Herd nehmen und Zimtpulver und die gehackte Schokolade unterrühren und schmelzen lassen. In einer Schüssel abkühlen lassen bis die Masse lauwarm ist und dann den Cognac einrühren. Das Ganze abgedeckt etwa  6 Std. fest werden lassen.

Danach die Trüffelmasse cremig rühren, die weiche Butter schaumig schlagen und nach und nach unterarbeiten. Die Masse in eine Spritztüte füllen und ca. 35 Tupfen mit Spitzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech machen.

Nach 2 weiteren Stunden, die restliche Zartbitterkufertüre hacken,  über einem Wasserbad schmelzen und den Puderzucker auf einen hohen Teller geben. Die Tupfen vorsichtig mit einem Holzspieß aufnehmen, durch die geschmolzene Schokolade und anschließend durch den Puderzucker ziehen und zurück auf das Backpapier legen. Sind die Trüffel festgeworden verpackt sie luftdicht in einer Dose oder hübsch in einer Tüte und verschenkt sie.


Denn eure Lieben würden sich sicher auch über ein paar süße Seelentröster freuen. Vielleicht wären sie auch eine kleine Aufmerksamkeit zum Valentinstag?
Wie auch immer, sie sind einfach köstlich, süß, schokoladisch und zerschmelzen im Mund und ihr solltet sie unbedingt mal probieren.

Liebste Grüße, eure Sarah

Donnerstag, 2. Januar 2014

Goodbye 2013. Hello 2014!

18 Liebesnoten
Reaktionen: 
Hallo meine Hübschen, ich hoffe ihr seid alle gut ins Neue Jahr gerutscht, hattet eine schöne Zeit mit euren Lieben, habt euch mit vielen wunderbaren Momenten umgeben und seid jetzt gut gewappnet für die nächsten noch verbliebenenen 364 Tage. Wie ihr seht habe ich meinen kleinen Jahresrückblick nicht mehr zwischen den vergangenen Weihnachtsfeiertagen schreiben können. Es war einfach zu viel los. Familie, Freunde, reichlich gutes Essen und 2 Tage in Oberwiesenthal haben mich davon abgehalten. Und das war auch gut so. Jetzt darf es aber weiter gehen und ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel wenn ich euch jetzt noch diesen kleinen Rückblick auf´s Auge drücke.

Mein Lieblingsbild 2013

Meine schönsten Momente 2013:
Definitiv zu meinen schönsten Momenten gehört mein erstes Bloggertreffen Ende Juni mit Toni in Nürnberg und unser Wiedersehen hier bei mir im November. Mit ihr ist ein unglaublich lieber und besonderer Mensch in mein Leben getreten und ich hoffe sehr das nicht allzu viel Zeit vergeht bis wir uns wiedersehen können.
Ein besonderer und schöner Schritt in meinem Leben war auch der Umzug in die erste gemeinsame Wohnung mit meinem Liebsten Mitte Juli. Es hat mir absolut gut getan mich aus meinem alten Umfeld zu entfernen. Hier habe ich endlich wieder etwas mehr zu mir gefunden, mehr Zeit für Freunde und viele Menschen die ich lange vernachlässigt habe.
Natürlich könnte ich jetzt noch sehr viel mehr aufzählen. Viele kleine Augenblicke, Erlebnisse und schöne Dinge haben 2013 für mich zu einem ziemlich guten Jahr gemacht.

Neu entdeckt und liebgewonnen:
Instagram: Genau zum Jahresanfang bin ich auf Instagram gestoßen und daran hängen geblieben. Es macht mir unheimlich viel Spaß manche kleine und große Momente damit festzuhalten und mit euch dort zu teilen.
Post aus meiner Küche: Bei PAMK war ich letztes Jahr das erste Mal dabei und ich würde es auf jeden Fall mal wieder machen. Ich finde die Idee dahinter absolut schön und die vielen Leckereien zu backen, zu kochen und hübsch einzupacken hat mir mindestens genauso viel Freude gemacht, wie das Paket von meiner Tauschpartnerin zu öffnen.
House Doctor: Das dänische Label kannte ich zwar schon vorher, aber erst jetzt in den vergangenen Monaten sind davon auch einige hübsche Kleinigkeiten bei uns eingezogen. Dieser Teppich zum Beispiel oder viele der Kugeln an unserem Weihnachtsbaum. Überhaupt habe ich mich in das dänische Design verliebt und würde am liebsten die ganze Wohnung mit hübschen Möbeln und Deko diverser Marken bestücken.

Mein liebster Foodpost 2013-Minigugls Weiße Schokolade-Crisp

Dahin möchte ich reisen: 
Ein Traum der sich bei mir festgesetzt hat, seit ich diesen Post gesehen habe, ist nach Madrid zu fahren und mir im Retiro diesen wunderschönen Glaspavilion (Palacio de Cristal) anzuschauen der dort in der Mitte des Parks steht. Ich kann mir gerade nichts schöneres vorstellen als die warme spanische Sonne durch die vielen Bäume drum herum und dann durch die großen Glasscheiben fallen zu sehen und in dem Lichtenspiel zu versinken und zu träumen bis die Sonne untergeht. 
Natürlich gibt es noch unheimlich viele Städte & Orte mehr, die ich gerne besuchen möchte, aber da ich nun mal noch kein eigenes Geld verdiene müssen die Ziele eben etwas kleiner gesteckt werden und für mich wäre Madrid allein schon absolut großartig.
Ein paar Tage in Nürnberg, um mir von Toni auch mal ihr hübsches Fürth zeigen lassen, wären aber trotzdem noch ganz nett.

Das möchte ich 2014 schaffen:
Nachdem ich echt lange krank zu Hause saß (Pfeifferisches Drüsenfieber), möchte ich jetzt endlich wieder richtig durchstarten. Für die Ausbildung muss einiges nachgeholt werden. Außerdem bin ich fest entschlossen wieder mehr Sport zu machen (ja ich weiß, dass sagt jeder). Die letzten Wochen sieht man mir echt an, das gute Weihnachtsessen und die vielen Plätzchen haben es auch nicht gerade besser gemacht und ich fühle mich garnicht mehr wohl mit mir. Das muss sich ändern! 
In unserer Wohnung ist auch noch einiges zu tun. Es fehlen immer noch Möbel, Bilder an den Wänden und ein paar Lampen und Teppiche. Wenn man das so liest könnte man denken unsere Wohnung steht leer. Nein, so schlimm ist es nicht, aber am Ende dieses Jahres würde ich trotzdem gerne behaupten können das endlich alles ( in Etwa) so aussieht wie ich es mir wünsche und wir uns hier zu 100 Prozent wohlfühlen können. 

Zum Schluss noch zwei Neujahrswünsche die mir so gut gefallen haben, dass ich sie euch unbedingt zeigen muss: 

"Ich wünsche euch ein ganz fabelhaftes, zauberschönes und kunterbuntes Neues Jahr! Macht es euch richtig schön und schnappt euch all das, was euch glücklich macht! " Rike von meinlykkelig.blogspot.de

"Töröööö Neues Jahr! Sweet soll es werden, voller Kuchen, Liebe, Konfetti, Reisen, Erlebnissen mit Freunden, heisser Schokolade, Meer, Berge Sonne, Schnee und Regen. Happy 2014 to you!" Jeanny von Zuckerzimtundliebe auf Instagram

Damit wäre doch alles gesagt, findet ihr nicht auch!?

So, jetzt habt ihr auch mal wieder ein bisschen mehr aus meinem Leben gesehen bzw. lesen können. Wer mich auf Instagram verfolgt bekommt da auch immer ein bisschen mehr mit. Ansonsten werde ich euch auch 2014 wieder mit reichlich feinen Rezepten versorgen, vielleicht auch mal ein bisschen was von der Wohnung zeigen wenn ihr mögt und wer weiß was mir sonst noch so alles in den Sinn kommt.

Euch möchte ich einfach Danke sagen. Für all die lieben Kommentare, Mails, für Lob und Kritik.
Danke für ein wundervolles Blogjahr 2013!
Liebste Grüße, eure Sarah
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...