Sonntag, 12. Oktober 2014

Kleine Premiere: Super saftige Schoko-Kirsch-Muffins mit Erdnussbutter-Füllung [vegan]

Reaktionen: 
Hallo ihr Lieben, Premiere?! Häh? Wie? Wo? Was? Die besagte Premiere oder das für mich Besondere an diesem Rezept liegt an dem kleinen Wörtchen ganz am Ende des Posttitels: Vegan. Das erste Mal das ich damit bewusst in Kontakt gekommen bin war vor bald zwei Monaten, als mein Freund und ich eine Woche im wunderschönen Leipzig verbrachten. Könnt ihr euch noch an mein Lieblingsplätzchen "Zierlich Manierlich" in meinem Leipzig-Post erinnern? Das war der umgebaute Zirkuswagen am Elsterradweg, in dem die wunderbare Besitzerin gemeinsam mit ihren fleißigen Helferlein köstliches Selbstgebackenes an den Mann bzw. wahlweise auch an den/die hungrige/n Fahrradfahrer/in, Spaziergänger/in oder einfach nur an alle Leckermäulchen bringt.



Nachdem ich fast 30km in die Pedale meines alten Damenfahrrads getreten war, erschien mir dieser kleine, fröhliche Wagen mit den bunten Blumentöpfen auf der Theke wie der Himmel auf Erden. Glücklich ließ ich mich wenige Minuten später mit ein paar Sitzkissen gemütlich auf der Wiese nieder und machte den ersten Bissen in pures (veganes) Glück: ein Stück Banane-Himbeer-Schoko-Kuchen. Luftig fluffiger Teig, saftig durch die süßen Himbeeren darin, ließ meine Geschmacksknospen explodieren. Es war sofort um mich geschehen.Warum hatte mir nicht vorher mal jemand gesagt wie oberlecker veganes Backen sein kann? Ich hätte es sofort selbst ausprobiert. Na gut, besser spät als nie, stimmts?! Und ich bin der lieben Rebecca Salentin, ihrerseits Inhaberin von "Zierlich Manierlich", unheimlich dankbar, dass sie mich mit ihrer Köstlichkeit auf den rechten Pfad der veganen Backkunst geführt hat.


Mein erstes und mit Sicherheit auch nicht letztes veganes Backrezept sollen also diese köstliche Muffins sein.

Rezept für 12 Schoko-Kirsch-Muffins mit Erdnussbutter-Füllung

1 Glas Kirschen
1 TL Erdnussbutter pro Muffin
100g Zartbitter Schokodrop
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
415 g Mehl
250 ml Mandelmilch
250g Rohrzucker
110 ml Rapsöl
1 TL Natron
1 TL Backpulver

Zuerst den Ofen auf 180°C vorheizen. Das Vanillemark aus der Schote kratzen und anschließend mit der Mandelmilch und dem Rapsöl vermengen. Das Mehl mit Rohrzucker, Natron und Backpulver miteinander vermischen und im Anschluss mit der Soja-Rapsöl-Vanille-Mischung vermixen.
Die Kirschen abgießen und gut abtropfen lassen. Zusammen mit den Schokodrops in den Teig einrühren. Die Backförmchen ca. bis zur Hälfte mit Teig füllen. Dann jeweils einen (gehäuften) Teelöffel Erdnussbutter mittig darauf geben. Zuletzt noch einmal etwas Teig-Mischung darauf verteilen.
Die Muffins für ca. 25 Minuten backen (bei kleineren Förmchen eventuell nur 15-20! Einfach zwischendurch kurz hinein pieksen und testen, ob der Teig schon durchgebacken ist).


Wer übrigens kein so großer Fan von Erdnussbutter ist, kann diese auch einfach weg lassen. Ich habe die Hälfte ohne Füllung gebacken und mir haben sie auch ohne wunderbar geschmeckt.

Wer von euch hat denn schon mal vegan gebacken? Was ist eurer Lieblingsrezept? Ich würde mich riesig über ein paar leckere vegane Rezeptideen freuen die ich demnächst mal ausprobieren kann, also immer her damit!

Genießt diesen schönen Herbstsonntag und lasst es euch gut gehen!
Liebst, eure Sarah



Kommentare:

Lena Schnittker hat gesagt…

Mmh, die sehen ja richtig lecker aus! lg Lena

Toni hat gesagt…

Uii, du wirst Veganerin? Ich habe 2 Freundinnen, die vegan leben. Und ja, für die beiden habe ich auch schon oft vegan gebacken :)
Aber ich persönlich muss sagen (nachdem ich schon Muffins, Cupcakes, Torten, Nachtisch usw. von den beiden testen durfte und außerdem bei Mrs Cupcake in London war), dass ich das Backen mit Eiern und Butter dem veganen definitiv vorziehe. Die Konsistenz mag ich dann lieber und den Geschmack meist auch. Auch wenn es echt meeeeeegaaaa leckere vegane Sachen gibt! :D

Foxface hat gesagt…

Oh wie leckeeeerrrr~~~.... Werd ich direkt morgen mal ausprobieren :)

Ich lebe jeden zweiten Monat vegan :D sonst vegetarisch. Habe also auch selber schon viel vegan gebacken und bin davon auch total begeistert. Viele unterschätzen dieses Essen total und wollen es erst gar nicht probieren. Dabei ist es sooo lecker - und gesund. Das diese Art der Ernährung auch noch Gut für die Umwelt ist und etwas gegen das Welthungerproblem tut, wollen leider auch viele nicht begreifen.
Ich finds jedenfalls richtig klasse, dass du uns so ein tolles Rezept zeigst! :) Danke.

Love and Nonsense

http://foxface-dreams.blogspot.de/

Foxface hat gesagt…

Oh wie leckeeeerrrr~~~.... Werd ich direkt morgen mal ausprobieren :)

Ich lebe jeden zweiten Monat vegan :D sonst vegetarisch. Habe also auch selber schon viel vegan gebacken und bin davon auch total begeistert. Viele unterschätzen dieses Essen total und wollen es erst gar nicht probieren. Dabei ist es sooo lecker - und gesund. Das diese Art der Ernährung auch noch Gut für die Umwelt ist und etwas gegen das Welthungerproblem tut, wollen leider auch viele nicht begreifen.
Ich finds jedenfalls richtig klasse, dass du uns so ein tolles Rezept zeigst! :) Danke.

Love and Nonsense

http://foxface-dreams.blogspot.de/

Dandelion hat gesagt…

Ich backe auch sehr gerne ab und zu mal vegan. Deine Kirschmuffins mit Erdnussbutterfüllung kommen auf jeden Fall zu meiner Nachbackliste. Vielleicht wäre dieser vegane Bananenkuchen auch was für dich? http://dandelion01.blogspot.de/2014/09/veganes-bananenbrot.html
Mir hat er sehr gut geschmeckt :D
Liebe Grüße

Constanze W. hat gesagt…

Liebe Sarah, vielen Dank für das leckere Rezept! Das wird mit Sicherheit ganz bald mal nachgebacken. Ich koche und backe auch viel vegan, obwohl ich eigentlich "nur" vegetarisch bin. Es freut mich, dass du nun auch auf den Geschmack gekommen bist!
Alles Liebe, Constanze

Krisi hat gesagt…

Mhhhmmm, die sehen aber sehr fein aus, yum yum. Ich bin selber Veganerin, ´von daher habe ich schön oft vegan gebacken;) Dein Rezept gefällt mir gut=)
Liebe Grüsse,
Krisi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...