Mittwoch, 16. Oktober 2013

Mhmmm! Pflaumen-Zimt-Marmelade versüßt uns den Herbst.

Reaktionen: 
Hallo ihr Lieben, bevor es los geht möchte ich heute erstmal Danke sagen. Vielen lieben Dank für all eure lieben aufmunterten Worte unter meinem letzten Post. Zu wissen das ihr mich versteht hat mir so gut getan und geholfen in Sachen Bloggen nicht gleich ganz den Mut zu verlieren. Ich muss sagen ich war schon ganz schön down deswegen. Mein Blog ist zu einem unfassbar wichtigem Teil in meinem Leben geworden, er ist mein "Baby", seit immerhin schon über 2,5 Jahren. Er gibt mir die Möglichkeit kreativ zu werden, immer neue Ideen zu entwickeln und umzusetzten, mich auszutoben und mich mit vielen schönen Dingen zu umgeben. Das dahingehend in den letzten Wochen einfach nur alles schief gegangen ist, nichts lief wie es sollte oder ich praktisch einfach keine Zeit für´s bloggen hatte, hat mich arg mitgenommen. Nun ist das alles aber hoffentlich vorbei.
Wie ihr seht habe ich mal etwas an der Größe der Bilder herumgeschraubt. Ich brauchte einfach ein bisschen Veränderung und eigentlich gefällt mir das ganz gut so. Die Fotos wirken so ganz anders. Was sagt ihr?


Mitgebracht habe ich euch heute übrigens eine zuckersüße, herbstlich angehauchte Pflaumenmarmelade, die in den nächsten Wochen keinesfalls auf eurem Frühstückstisch fehlen sollte. Wer weiß, vielleicht kann man damit aber auch feine Cupcakes aufpeppen oder köstliche Macarons füllen. Oder eben einfach auf das morgendliche Frühstücksbrötchen geben, die Augen schließen und die Süße der Pflaumen und den feinen Hauch von Zimt ( und Vanille) genussvoll auf der Zunge zergehen lassen.


Die Zutaten
1,5 Kilo Pflaumen
3 (Kaffee)Tassen Einmachzucker
(das sind etwa 375g)
1/2 Tasse Zitronensaft
1 TL Zimt
1 Vanilleschote

Zubereitung: Entkernt die Pflaumen und schneidet sie grob in kleine Stücke. Dann mit dem Pürierstab kurz durchmengen, aber nicht pürieren. Gebt dann den Zucker dazu und lasst das Ganze abgedeckt mindestens 4 Stunden in einem kühen Raum oder besser noch über Nacht im Kühlschrank stehen. Danach alles vorsichtig in einen Topf geben, den Zitronensaft, Zimt und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote dazugeben, zum Kochen bringen und dann 10 Minuten unter häufigem Rühren bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen. Wer mag kann auf einem Teller den man etwa 10 Minuten vorher in den Gefrierschrank gestellt hat, testen ob die Marmelade bereits gut ist. Also einen kleinen Löffel auf den kalten Teller geben, wenn sie leichte "Falten wirft" wenn man sie mit dem Löffel "anstupst", dann ist sie fertig. Ansonsten noch 2 Minuten weiterkochen und den Test wiederholen. Die fertige Marmelade in sterilisierte Gläser geben, evtl Ränder säubern, gut verschließen, und 10 Minuten in ein heißes Wasserbad stellen. Danach vollständig abkühlen lassen.


Somit wäre nun auch hier der Herbst offiziell willkommen geheißen. Besser spät als nie. Und einige tolle Herbstrezepte sollen auch noch folgen. Super leckere Muffins und ein Herzerwärmendes Süppchen zum Beispiel. Also lasst euch überraschen.
Findet ihr es eigentlich auch so schrecklich das man jetzt überall schon so mit Weihnachten konfrontiert wird? Armeen von Schokoweihnachtsmännern in den Supermärkten, und das schon seit Anfang September. Wirklich gruselig. 

Liebste Grüße, eure Sarah

Kommentare:

diefahrradfrau hat gesagt…

Yummie, sieht das lecker aus!
LG

Lilly hat gesagt…

Ich liebe Pflaumen! Mache meistens nur Kuchen draus, aber das ist eine tolle Idee. xo

LILLY CALLING

Lary // Lary-Tales hat gesagt…

Die ist bestimmt super lecker! ♥

Lena Schnittker hat gesagt…

Hört sich sehr lecker an! Ich finde die Fotos übrigens einen Tick zu groß weil ich schon leicht scrollen muss um es ganz zu sehen. Ich hätte lieber alles auf einen Blick, aber so schlimm ist das jetzt auch nicht. lg Lena

Sophie hat gesagt…

Ich liebe Pflaumen! :) Hört sich voll lecker an! :)

Madline hat gesagt…

Da wir zwei großse Pflaumenbäume und daher noch viele hier rumliegen haben, were ich wohl auch noch Marmelade machen (:

Julia hat gesagt…

das klingt sehr sehr lecker, ich wollte eh noch was aus pflaumen einkochen weil bisher alle nur in kuchen verwandelt wurden ;) finde die großen bilder übrigens sehr schön :) viele liebe grüße julia

Vivi hat gesagt…

mhhh hört sich sehr lecker an :)

http://frostedpearl.blogspot.com

Dandelion hat gesagt…

Toll, dass es von dir endlich wieder einen Food-Post gibt. Hmm, ich habe auch erst kürzlich eine Apfel-Zimt Marmelade gemacht. Ich würde sagen Pflaume und Apfel sind gerade DIE Marmeladen für den Herbst :)
Liebe Grüße

Laura hat gesagt…

ach das sieht so wundervoll und lecker aus! marmelade ist super.

laura (http://himbeermarmelade.de)

Mara hat gesagt…

Ich finds schön, wenn die Bilder so groß sind :) Da entdeckt man viel mehr Details!

Küchenmaus hat gesagt…

Pflaumen-Zimt Marmelade? das hört sich herrlich an :)

wir haben in unserer Foodblogger Community Küchenplausch gerade ein Event mit dem Thema "Pflaumen und Zwetschgen" und ich würde dich gerne dazu einladen: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/155
Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen und außerdem kann man auch einige tolle Rezepte von anderen Foodbloggern entdecken.

leckere Grüße
Isabell

Eva Aufgrosserreise hat gesagt…

Danke für dieses Rezept, hab gerade den Topf mit dem süßen Brei auf dem Herd stehen :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...