Sonntag, 29. Juni 2014

Selbstgemachter Schokoladenpudding mit frischen Erdbeeren und Mascarpone-Sahnehäubchen-mhmmmm!

Reaktionen: 
Hallo ihr Lieben, lange lange liegt mein letzter Post nun zurück. Der Mai ist an mir vorrüber gezogen und ich habe ihn kaum wahrgenommen, und auch der Juni sagt bald Auf Wiedersehen! Umso mehr freue ich mich, dass ihr mich scheinbar noch nicht alle verlassen und tapfer auf den nächsten Post gewartet habt. Leider ist der ganze Wahnsinn noch nicht ganz überstanden und ich melde mich heute nur für ein kleines (aber süßes!!!) Lebenszeichen zurück. Die Sichtstunde im Kindergarten habe ich nach einer Kehlkopfentzündung vorletzte Woche endlich hinter mich gebracht, doch warten immer noch seitenweise ungeschriebene Praktikumsaufgaben auf mich. Und auch die letzten Bilder für "Kölln" müssen gemacht werden.


Nichtsdestotrotz, oder gerade deswegen habe ich letztes Wochenende kräftig auf das Bremspedal getreten. Etwas Ruhe musste her, ein bisschen durch die Stadt schlendern am Samstag, eine große Runde um den Parkteich drehen am Sonntag und endlich mal wieder ganz entspannt einen Blogpost planen, in der Küche werkeln, einfach nur weil ich das möchte und nicht weil ich muss. Hach war das schön. Heraus gekommen dabei ist ein kleines Träumchen aus Schokoladenpudding, Erdbeeren und Mascarpone-Sahnehäubchen, hübsch angerichtet im Glas.



Selbstgemachter Schokoladenpudding (für 2 Portionen)

  • 80g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/4l Milch
  • 1 Eigelb
Zubereitung:
Die Schokolade fein hacken. Zucker, Zimt, Kakao und Stärke in einem Topf vermischen und dann gut zwei drittel der Milch dazu gießen-gut umrrühren damit sich keine Klümpchen bilden! Die übrige Milch n einer Schüssel gründlich mit dem Eigelb verquirlen.

Die Kakaomilch bei schwacher Hitze langsam zum Köcheln bringen und dann die Eigelb-Milch-Mischung unter rühren dazu gießen. 1-2 Minuten unter Rühren kochen lassen, bis die Masse dick & cremig wird. Den Topf vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade dazugeben und rühren bis sich diese aufgelöst hat. Dann den Pudding abkühlen lassen. Damit sich keine Haut bildet, dabei immer wieder umrühren.


Für das Mascarpone-Sahnehäubchen einfach einen halben Becher Sahne mit 1/2 Tüte Vanillezucker fast steif schlagen und unter 100g cremig gerührte Mascarpone ( mit dem Rührgerät und 2 EL Orangensaft) rühren.

Zum Schluss den Pudding in die Gläser geben, geputze und halbierte frische Erdbeeren darüber geben und mit dem Mascarpone-Sahnehäubchen abschließen. Ein paar Schokostreusel darüber und eine Erdbeere on top als Deko in die Sahne gesteckt und das kleine Dessertträumchen ist fertig, um genossen zu werden.

Ich kann euch versprechen, der selbstgemachte Schokoladenpudding macht seinem Namen alle Ehre. Nicht zu süß und trotzdem schön schokoladig macht er sich ganz wunderbar zu den zwei anderen Komponenten im Glas.

Ich muss mich jetzt leider noch ein bisschen mit meinen Praktikumsaufgaben beschäftigen. Die müssen nämlich übernächste Woche abgegeben werden und ich weiß leider immer noch nicht, wie das zu schaffen sein soll.
Genießt den Sonntag! Liebste Grüße, eure Sarah

Kommentare:

Lena Schnittker hat gesagt…

Yummy, bitte einmal zu mir damit! ;-) lg Lena

Mien_Deern hat gesagt…

Ooooh, das sieht köstlich auch, auch MIR kannst du gerne ein paar Gläser vorbeischicken:)

Liebe Grüße
Hanna

Dandelion hat gesagt…

Ich nehme mir auch schon ewig vor, mal Pudding selbst zu machen. Und dann reiße ich doch immer das fertige Tütchen auf :D
Liebe Grüße

Mariola Boensch hat gesagt…

menno, das mit der OpenID klappt nicht :((

Egal - Ich freue mich riesig von Dir zu hören. Dein Schokopudding sieht sehr verführerisch aus :)) Koche einfach mehr davon, dann wird es mit der vielen Arbeit vielleicht ein bisschen leichter :). Du machst das alles ganz toll!! Ganz liebe Grüße - Mariola (Madame Tam Tam)

charlotte hat gesagt…

Schön, dich zu hören (lesen). Ein bisschen (zwangsverordnete) Ruhe schade nie, wenn man sich nur Druck macht ist das ja auch nicht das gelbe vom Ei. Sieht sehr gut aus, Erdbeeren sind ja sowieso eine Köstlichkeit!
GLG
Charlotte

Julia hat gesagt…

Ohh wow das sieht soooo lecker aus

Lg, Jules

http://todayis.de

Hannah Stuetzer hat gesagt…

Mhm das wäre jetzt was ich gerne Essen würde. Speziell da ich seit gestern ein Heißhunger auf Schokolade habe. ♥
Sieht wirklich gut aus. :)

Liebe Grüße,
Hannah.
hannjesch.blogspot.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...