Dienstag, 17. März 2015

Milchreistörtchen mit knusprigen Zimt-Zwiebackboden & in Rum marinierten Blaubeeren

Reaktionen: 
Hallo ihr Lieben, ohje, es ist leider viel zu viel Zeit vergangen seit meinem letzten Post. Ich hoffe ihr seid mir nicht böse deswegen. 
Mein Praktikum in einem Mutter-Kind Haus hat mich den ganzen Februar über sehr bei Atem gehalten und sowohl körperlich als auch emotional stark gefordert. Ich möchte jetzt nicht auf Details eingehen, aber das war keine leichte Zeit für mich und ich bin mehr als froh sie hinter mir gelassen zu haben.
Seit fast 2 Wochen beutelt mich nun eine schlimme Erkältung und obwohl ich vorher mitten im Abgabestress meiner Praktikumsarbeit diesen Post vorbereitet hatte, musste er bis heute auf seine Veröffentlichung warten. Während ich mich also nun immer noch wackelig zwischen Couch und Bett hin und her bewege und versuche mich auszukurieren, bekommt ihr dieses köstliche Milchreistörtchen serviert.



Rezept für Milchreistörtchen mit knusprigen Zimt-Zwiebackboden & in Rum marinierten Blaubeeren

150 g Blaubeeren
20 ml Rum
1 Pck. Vanillezucker

150 g Milchreis
600 ml Milch
1/2 Vanilleschote
Salz
110 g Zucker
3 Blätter weiße Gelantine
1 TL geriebene Zitronenschale
100 g Zwieback, fein zerbröselt
1/2 TL Zimt
70 g weiche Butter
Öl zum Einfetten der Form
200 ml Schlagsahne
Baisers


Zuerst die Blaubeeren waschen, abtropfen lassen und mit dem Rum und 1 Pck. Vanillezucker marinieren, 2-3 Stunden ziehen lassen.

Anschließend die Vanilleschote längs halbieren und das Mark heraus kratzen. Milch, Schote und Mark aufkochen, den Milchreis und eine Prise Salz dazu geben und offen, bei milder Hitze, unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten aufquellen lassen. Danach die Vanilleschote herausnehmen und den Zucker unter den Milchreis rühren.



Jetzt die Gelantine 5 Minuten in kaltem Wasser aufweichen. Den Milchreis vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelantine, sowie die Zitronenschale unterrühren. Anschließend den Milchreis unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. 

Die Zwiebackbrösel mit Zimt und Butter verkneten, die Kuchenform (18cm Durchmesser) einölen und den Zwiebackteig in die Form geben, sowie gut andrücken und kalt stellen.

Danach die Schlagsahne steif schlagen und unter den abgekühlten Milchreis heben. Den fertigen Milchreis in die Form geben, glatt streichen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Zum Schluss die Torte aus der Form holen und die marinierten Blaubeeren und die Baisers darauf anrichten.



Zum Schluss kann ich aber auch noch von etwas Schönem berichten: Zu Ostern werde ich mich das erste Mal in einen Flieger setzen. Und wisst ihr wo es hin geht? Nach Madrid, Yeaahhh!!! Endlich wird mein Traum wahr. Ich kann es kaum erwarten unter der warmen spanischen Sonne durch Madrids schöne Straßen zu wandeln, durch den Retiro zu spazieren und den weißblauen Frühlingshimmel durch das Dach des Palacio de Christal zu betrachten.
Ich muss zugeben vor dem Flug zittern mir schon etwas die Knie, allerdings bin ich auch sehr gespannt wie sich das anfühlen wird. Hach ich freue mich so!!!
So und jetzt verschwinde ich zusammen mit meinem Madrid Reiseführer und einer Tasse Tee wieder in meinem Bett.
Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Frühlingswoche!
Liebst, eure Sarah

Kommentare:

Rothaariges hat gesagt…

Woooow! Du bist eine Künstlerin <3

Dandelion hat gesagt…

Oh da wünsche ich dir ganz viel Spaß in Madrid!
Dein Milchreiskuchen sieht köstlich aus. Den hätte ich jetzt auch sehr gerne :)
Liebe Grüße,
Julia

eat This cake hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus. Hoffe du bist wieder gesund!
Kg
Lexi

Toni hat gesagt…

Du Süße :)
Ich wünsche dir natürlich gute Besserung und alles Gute für die nächsten Wochen!!!
Milchreistorte. OMG. Wie geil ist das denn??? Und dann noch Blaubeeren!
Klingt sehr lecker!!
Und stell dir vor: Spanien wird mich dieses Jahr auch das erste Mal sehen!! :)
Barcelona, Sevilla, Valencia, Malaga... wir haben viel vor ;)

Küsschen
Antonia

Lena Schnittker hat gesagt…

Na das ist ja mal eine ganz andere Idee, habe ich so auch noch nicht gesehen. Und gute Besserung! Ich glaube, ich brüte auch schon wieder eine Erkältung aus. Hoffentlich ist das bald vorbei... lg

charlotte hat gesagt…

Ach Sarah, die Torte sieht wieder mal himmlisch aus, und sie klingt auch ganz köstlich. Ich liebe ja solche Kombinationen aus fruchtiger Creme und knusprigem Boden- unglaublich gut!
Oje, das klingt ja nicht so gut mit dem Praktikum. Wenigstens liegt es hinter dir, und du hast diese Erfahrung auch gemeistert! Und umso schöner mit Madrid, da war ich noch nie. Ich hoffe, du bringst ganz viele Fotos mit :)
GLG Charlotte

charlotte hat gesagt…

Ach Sarah, die Torte sieht wieder mal himmlisch aus, und sie klingt auch ganz köstlich. Ich liebe ja solche Kombinationen aus fruchtiger Creme und knusprigem Boden- unglaublich gut!
Oje, das klingt ja nicht so gut mit dem Praktikum. Wenigstens liegt es hinter dir, und du hast diese Erfahrung auch gemeistert! Und umso schöner mit Madrid, da war ich noch nie. Ich hoffe, du bringst ganz viele Fotos mit :)
GLG Charlotte

Mara hat gesagt…

Die Torte sieht wirklich köstlich aus!
Und ich wünsch dir gute Besserung und gaaaanz viel Spaß in Madrid, das wird bestimmt toll! :)

Belinda hat gesagt…

Das sieht ja lecker aus und schmeckt bestimmt auch so.

Liebe Grüße
Belinda von billysreise.blogspot.de

_our food stories_ hat gesagt…

Gute Besserung dir!! Das Milchreis-Törtchen sieht fabelhaft aus <3
Liebe Grüße,
Laura & Nora

Krisi hat gesagt…

Die Torte sieht wunderbar aus!Ich habe noch nie Kuchen aus Milchreis probiert, ich bin aber ein grosser Milchreis-Fan, deswgen würde sie mir wahrscheinlich auch sehr gut schmecken=)
Liebe Grüsse,
Krisi
http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

Laura hat gesagt…

Das sieht echt soo, soo lecker aus. :) Und richtig schön fotografiert. Da bekommt man Lust auf Frühling.

Liebe Grüße
Laura (www.himbeermarmelade.de)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...