Freitag, 12. April 2013

Couscousplätzchen vom Blech { Healthy food }

Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, yeah, der Frühling ist endlich da. Und ich freue mich wie ein kleines Kind darüber. Leider habe ich mich beim ersten diesjährigen Joggen am Sonntag aber wohl etwas übernommen und konnte diese Woche noch nicht allzu sehr genießen. Zu Schmerzen in der Hüfte und lächerlichem Gehumpel am Montag kamen Halsschmerzen am Dienstag. Getoppt wurde das Ganze dann noch durch Zahnschmerzen. Ganz super. Gestern war ich dann erstmal beim Arzt und hoffe das ich mich bald wieder so gut fühle, das ich den wiedergewonnenen Frühling richtig genießen kann. Aber darum soll es heute auch garnicht gehen.
In letzter Zeit habe unheimlich Lust neue Rezepte zu probieren und mit euch zu teilen. Keine Angst, dieser Blog soll nicht zum absoluten Foodblog mutieren, aber momentan habe ich daran einfach mehr Freude als mir irgendwelche DIY´s auszudenken. Und darum soll es ja beim bloggen gehen, Spaß und Freude an dem was man tut.


Heute habe ich euch jedenfalls ein Rezept für sehr sehr leckere Couscousplätzchen mitgebracht. Da ich gerade sehr häufig nach gesunden Rezeptideen suche und sowieso noch eine halbe Packung Couscous im Schrank hatte, bot es sich ganz gut an diese Plätzchen endlich mal auszuprobieren.

Zutaten:
(für 12Stück)

150g Couscous
150g  Lauchzwiebel
1 Knoblauchzehe
1EL Olivenöl
3 EL Parmesan
2 Eigelbe
100g Magerquark
1EL Tomatenmark
1/2 TL Oregano
Salz, Pfeffer


1. Den Couscous nach Packungsanweisung zubereiten und danach mit der Gabel etwas auflockern. Anschließend müsst ihr den Lauch putzen, längs vierteln, in kleine Stücke schneiden und mit 1 EL Öl in einer Pfanne andünsten. Nun noch den Knoblauch schälen und dazupressen. Nach 1-2 Minuten nehmt ihr die Pfanne von der Herdfläche.

2. Als nächstes verrührt ihr den Quark mit dem Tomatenmark und dem Eigelb. Diese Quarkmasse gebt ihr anschließend zusammen mit dem Lauch, Parmesan, Oregano sowie Salz und Pfeffer zu dem fertigen Couscous und verrührt alles gut.

3. Jetzt etwas Öl in die Hände geben und aus dem Couscousteig 12 gleichmäßige flache Plätzchen formen.
Streicht noch etwas Öl auf die Plätzchen und schiebt sie dann für 20-25 Minuten in den vorgeheizten Ofen (Mitte,Umluft 180Grad).


Dazu könnt ihr euch einen frischen Salat und einen Tomaten-Joghurt-Dip machen. Für den Dip würfelt ihr einfach 2 kleine Tomaten klein umd mischt diese in etwa 200g Joghurt. Presst eine halbe Knoblauchzehe dazu und schmeckt das ganze noch mit etwas Salz und Pfeffer ab.

Ich hoffe euch hat dieses Rezept gefallen und vielleicht probiert ihr es ja mal aus!?
Ich freue mich jetzt auf das Wochenende. 20Grad und Sonne satt sind versprochen, morgen gehts auf einen Geburtstag und Sonntag schaue ich mir mit meinem Liebsten endlich die erste Wohnung an. Und was habt ihr so vor?
Liebste Grüße,Sarah

Kommentare:

Tanja Nicole hat gesagt…

sieht sehr gut aus :)

Lotte Fuchs hat gesagt…

Ich LIEBE Couscous! Dein Rezept klingt wirklich, wirklich gut. Das muss ich dringend einmal ausprobieren.
Hoffentlich geht es dir bald wieder besser, da kam ja wirklich alles zusammen :-(
Ich schicke dir Gute Besserungswünsche aus Leipzig
Liebste Grüße
Lotte

Cathi Blume hat gesagt…

RICHIG gute Idee!!!!
Muss ich ganz, ganz, ganz unbedingt machen ;-)
Liebe Grüße und DANKE!!!! Cathi

Toni hat gesagt…

Ist ja toll, ich wusste gar nicht, dass so etwas geht!! Sind die dann haltbar? Oder nur für den Moment zu dippen ;)
Super Sache!
Genieß den (endlich angekommenen) Frühling!

Wiener Wohnsinn hat gesagt…

HI liebe Sarah !

Die sehen nicht nur zum Anbeißen lecker aus sondern hören sich auch so an ! Eine interessante Zubereitungsart , die ich auf alle Fälle mal ausprobieren möchte. Ich hatte bis dato Couscous nur als Beilagen "haufen" oder solo als Salat gegessen :)

Danke für`s Rezept! Schick dir liebe Grüße, Melanie

Laura hat gesagt…

mhhh, das sieht so lecker aus! das mache ich wirklich definitiv nach. :)

SeelenSachen ♥ hat gesagt…

wow.... das ist ja ein rezept wie gemacht für mich! wir hatten gestern couscous ganz normal mit gemüse... aber solche bällchen werden bestimmt bald ausprobiert! super idee, danke!

lg nora

Ariane hat gesagt…

Das sieht soo lecker aus und ich liebe Couscos! Gleich unter Favoriten gespeichert, wird definitiv ausprobiert :)

Toni hat gesagt…

Naja, ich meine, wenn man sie nicht alle an einem Tag aufessen kann :)
Sind sie dann ca ne Woche im Kühlschrank haltbar? :)

Toni hat gesagt…

Achsooo, na dann mache ich einfach weniger :D Dann sind sie halt schneller weg, können aber nicht schlecht werden :)
Ich bin ja - wie du siehst - auch voll im FoofFieber, eigentlich müsste ich viel mehr basteln und dekorieren! :D
Ja, das Puddingfrosting schmeckt auch so gut und ist so fluffig, dass ich schon üüberlegt habe, es mal mit Schokopudding auszuprobieren!

Stefanie hat gesagt…

Hmm, auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. Die sehen super aus und würden meinem Freund sicher schmecken. Der ist ein totaler Couscous-Liebhaber:)

little.empty.room hat gesagt…

Die sehen toll aus. Ich liebe einfach Couscous. Deine Variante ist eine super Abwechslung zu meinen gewohnten Zubereitungsmethoden. Danke für die schöne Idee. Wünsche dir eine tolle Rest-Woche

little.empty.room hat gesagt…

Die sehen toll aus. Ich liebe einfach Couscous. Deine Variante ist eine super Abwechslung zu meinen gewohnten Zubereitungsmethoden. Danke für die schöne Idee. Wünsche dir eine tolle Rest-Woche

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...