Donnerstag, 9. Mai 2013

Für die Mama: Ein “Anti-Bürostress Paket” {Last minute Mother´s Day Ideas}

Reaktionen: 
Hallo meine Hübschen, heute gibt es noch schnell ein paar ganz tolle Last-minute Muttertags-Ideen  von der lieben Toni von http://f-a-i-b-l-e.blogspot.de. Viel Spaß beim schmökern. Und schaut danach doch mal auf ihrem schönen Blog vorbei. Dort gibt es auch einiges zu entdecken.

Hallo liebe Leser von Twenty-Second of May!
Heute habe ich für euch einen Post vorbereitet, den nur eine einzige Person nicht vor Sonntag sehen sollte: Meine Mutti.
Am Sonntag ist Muttertag und natürlich wurde auch bei mir in der Küche und am Schreibtisch wieder gewerkelt. Freundin geschnappt und ein wunderbares Buch zur Hand genommen: “Geschenkideen aus der Küche”   von Nicole Stich.
Entstanden ist ein hüsches “Paket”, das sich die Mama in einer freien Minute hernehmen kann, um für einen Moment den stressigen Büroalltag auszublenden und einfach mal nur zu genießen. 


Enthalten ist:
* Chocolate Chip Cookies
* Olivenöl-Cracker (natürlich in Herzform!)
* Oliven mit Feta in Olivenöl

Alle Rezepte sind aus dem tollen Buch, es ist eines meiner Lieblingsbücher geworden, weil es so viele tolle Ideen für jede Gelegenheit bereithält.


Chocolate Chip Cookies 
(ca 25 Stück) (ein wenig zweck-abgeändert)
* 75g Butter
* 75g Zartbitterschokolade
* 50g brauner Zucker
* 50g weißer Zucker
* 1 Ei
* 120g Mehl
* 1 Msp Backpulver
* 1 Msp Salz

1. Schokolade hacken und Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. 2 Bleche mir Backpapier vorbereiten.
2. Zucker mit dem Ei mit dem Handrührgerät schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat (ca 3min). Danach die Butter unterrühren, Mehl und Backpulver anschließend ebenfalls. Wenn der teig gleichmäßig ist, die Schokolade dazu geben.
3. Nun walnussgroße Häufchen auf die Bleche setzen (mit genug Abstand) und die Cookies ca 15min backen. Abkühlen lassen und luftdicht verpacken. (luftdicht ca 2 Wochen haltbar)
Ich habe sie in einem Glas mit rotem Band+Schleife verpackt und ein hübsches Etikett daran geklebt. Vorlagen findet ihr hier: KLICK 


Olivenöl-Cracker  
(ca 40 Herzen)
* 1 Zweig Rosmarin
* 1 Knoblauchzehe
* 20g Pecorino
* 125g Mehl
* 25g Olivenöl
* 1/2 TL Salz
* 50g Sahne
* flockiges Salz zum Bestreuen

1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und 1 Backblech mit Papier vorbereiten. Rosmarin waschen, trocken tupfen und Blättchen fein hacken. Den Pecorino und den Knoblauch ebenfalls klein hacken/reiben.
2. Diese 3 Zutaten mit dem Mehl und dem Salz per Hand verkneten, dann das Olivenöl dazu geben und zu kleinen Bröseln verarbeiten (geht auch gut mit der Gabel). Die Sahne zugeben und eine Teigkugel kneten.
3. Den noch nicht allzu warmen Teig zwischen zwei Bögen Backpapier mit dem Nudelholz ausrollen, ausstechen und dann mit etwas Salz bestreuen. Die Cracker nun für ca. 15min backen und dann abkühlen lassen. (luftdicht ca 2 Wochen haltbar)
Verpackt wurden sie bei mir zuerst in einem Zellophan-Tütchen und um dieses wurde diese Box  Herzausschnitt gemacht. Eine hübsche Schleife dran und ein Etikett, fertig!


Oliven mit Feta 
(ca. 2 Einmachgläser mit je 200-300ml Füllvolumen)
* 1 rote Chilischote
* 4 Zweige Rosmarin
* 100g Schafskäse (Feta)
* ca. 200g Oliven, schwarz oder grün
* 150-200ml Olivenöl

1. Die Chili waschen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Rosmarin waschen und von 2 Zweigen die Blättchen abzupfen und diese fein hacken. Die anderen beiden sehen als Zweig im Glas hübsch aus. Den Feta auf Zewa abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
2. Alle Zutaten bis auf das Öl auf die Gläser verteilen und erst dann so viel Olivenöl dazu gießen, dass der Inhalt bedeckt ist. Auf den Tisch stoßen, damit keine Luft eingeschlossen bleibt und dann mit den Deckeln gut verschließen. (im Kühlschrank ca. 1-2 Wochen haltbar)
Ich habe das Twist-Off-Glas mit Spitze verziert, ein Etikett auf den Deckeln geklebt. Zusätzlich - damit man das ganze leicht essen kann – habe ich einen mit Maskingtape verzierten Holzlöffel an das Glas angebracht, diese gibt es HIER  zu kaufen.


Alle Leckereien habe ich – damit man sie auch mit ins Büro nehmen kann – in einen Karton gepackt. Diesen habe ich mit einfacher, weißer Tortenspitze am oberen Rand beklebt. Sieht hübsch aus und ist sehr schnell gemacht!
Als beiliegendes Kärtchen habe ich ein dickeres Papier mit roten Punkten zugeschnitten und mit einem etwas kleineren, beschrifteten Etikett beklebt.


Ich hoffe, ihr könnt eurer Mutter auch ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern!
Vielleicht habe ich euch ja ein bisschen inspiriert und ihr backt/kocht/bastelt eine Leckerei nach und erfreut die Mami und euch selbst Smiley

Alles Liebe
Toni

Kommentare:

Michéle Lililotta hat gesagt…

So eine schöne Idee! Da geht der Bürotag sicherlich ohne Stress über die Bühne :)

Lary // Lary-Tales hat gesagt…

Wirklich eine ganz tolle Idee! ♥

charlotte hat gesagt…

Ein sehr hübsches Paket und alles so toll verpackt! :)

charlotte hat gesagt…

Ein sehr hübsches Paket und alles so toll verpackt! :)

copy.cat hat gesagt…

Sehr schöne Idee! Bin über faible auf deinen Blog gekommen & ich muss es sagen, es gefällt mir hier echt gut :) werd' mich noch etwas umsehn.
liebe Grüße,

http://justanothercopycat.blogspot.de/

Toni hat gesagt…

Danke nochmal, dass ich den Post bei dir veröffentlichen durfte! Die Zusammenarbeit mit dir macht Spaß! :)
Ja, klaro, wenn du kommst, lass ich mir einen perfekten Tagesplan einfallen ;) (obwohl es da noch sooo viele andere schöne Cafés gibt....)
Haach, ich freu mich jetzt schon! :)

Ina hat gesagt…

tolle idee :D
so ein paket hätte ich dann für montag auch gerne ;D

diefahrradfrau hat gesagt…

Hey, hab dich durch Faible gefunden und bleib gleich mal hier als neue Leserin. Freu mich auf mehr...
LG

Radiergummibaum hat gesagt…

Was für ne coole Idee, mal ne nette Abwechslung zum ganzen Blumen-Gedöns!^^ I like.

Sóley hat gesagt…

Was für eine süße Idee! Richtig schön :) Danke übrigens für deine lieben Kommentare :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...