Sonntag, 4. November 2012

Made with love: bakery - Apfelkuchen mit Sahne-Amaretto-Guss

Reaktionen: 
Hallo ihr Hübschen, draußen setzt sich das Miesepeterwetter fort. Ich habe allerdings beschlossen mich nicht allzu sehr davon beeindrucken zu lassen und gleich nach dem Frühstück mit dem backen begonnen. Heute gibt es leckeren Apfelkuchen. Während ich das hier schreibe erfüllt die ganze Wohnung ein zauberhaft süßer Duft danach. Hach, ich liebe es.



Leider wirkt sich besagtes Miesepeterwetter auch auf das Fotografieren meiner Backwerke aus. In meiner Wohnung ist es immer so düster,das ich kaum gescheide Bilder hinbekomme. Ich hoffe ihr könnt trotzdem sehen wie lecker dieser Apfelkuchen aussieht, hihi. 
Mit etwas Schlagsahne und Zimt schmeckt er übrigens auch sehr lecker....

 Zutaten


Für den Mürbeteig:

125g Stärkemehl
125g Mehl
2 Msp. Backpulver
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
 125g Butter

Für die Füllung:

1kg Äpfel ( ambesten Boscop )

Für den Guss:

400ml Sahne
2 Eier
4 EL Zucker
4 EL Amaretto
2 TL Stärkemehl
60g Mandelblättchen


 

Zubereitung:


Zuerst die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät solange bearbeiten bis der Zucker sich aufgelöst hat. Anschließend die entstandenen Krümel mit der Hand zu einem großen Kloß verkneten und ca. 30 min kalt stellen. Währendessen die Äpfel schälen, halbieren, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Mit etwas Zitrone beträufeln damit die Apfelspalten nicht braun werden.
Den Ofen vorheizen. (  175°C - Umluft/ 200°C Ober-/Unterhitze)
Nun eine Springform mit 1/3 des Teiges auslegen. Aus dem restlichen Teig Rollen formen diese am Rand anlegen und hochdrücken. Jetzt die Apfelspalten in die Form schichten.
Für den Guss Sahne, Eier, Zucker, Amaretto und Stärkemehl gut verrühren. Den Guss über die Apfelspalten gießen und den Kuchen etwa 50 Minuten bei 175°C- 200°C backen.
Danach aus dem Ofen holen und gut auskühlen lassen.

Ich finde wirklich bei diesem Wetter gibt es nichts besseres als einen frisch gebackenen Apfelkuchen und einem heißen Kakao, oder was meint ihr?

Liebste Grüße, eure Sarah

{ Die Bilder sind leider scheußlich und am liebsten hätte ich sie garnicht hochgeladen. Die Bedingungen werden in nächster Zeit allerdings wohl kaum besser, außerdem geht für mich morgen wieder die Schule los, was meine Zeit für solche Dinge erheblich schmälert. Und meine Weihnachtsprojekte warten ja auch schon auf ihre Umsetzung. Ich hoffe also ihr nehmt mir die Bilder nicht übel und hofft gemeinsam mit mir auf Besserung... }

Kommentare:

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Du bist viel zu streng mit dir: Die Fotos sind für herbstliche Lichtverhältnisse doch super geworden und der Kuchen sieht äußerst lecker aus....

Liebe Grüße :)

Celina hat gesagt…

Das sieht hier schon wieder so lecker aus !!! :)

Ronja hat gesagt…

WOW, dass sieht sooo unglaublich lecker aus!
Lg Ronja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...