Samstag, 12. Mai 2012

Last minute Muttertags-DIY

Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, morgen ist es breits soweit, es ist Muttertag. Leider habe ich es durch den vielen Stress in der Schule einfach nicht eher geschafft diesen Post online zu bringen. Aber besser spät als nie. Die Idee dazu kam von Toni auf deren Blog ich einen ähnlichen Stoffbeutel entdeckt hatte. Und da meine liebe Mama in der Regel nur eine kleine Aufmerksamkeit in Form von Blumen oder Schokolade zum Muttertag bekommt, dachte ich mein Geschenk könnte dieses Jahr mal etwas aufwendiger sein. Und vor allem auch mit mehr Liebe. Denn da ich keine Nähmaschine besitze hat mich dieser Beutel einiges an Schweiß, wunden Fingern und Zeit gekostet. Aber genug geredet.







Und so gehts: 
Step 1: Die beiden Stoffteile für den eigentlichen Beutel zurecht schneiden. Das gleiche macht ihr mit dem Stoff für die Beutelträger. Hier braucht ihr insgesamt 4 Teile für 2 Träger.

Step2: Legt die Außenseite des Stoffes nach innen und steckt ihn leicht mit Nadeln fest damit er nicht verrutscht. 

Step3: Jetzt kann es mit dem nähen los gehen. Wer wie ich mit der Nähnadel näht muss darauf achten sauber zu arbeiten, auch wenn es die Innenseite des Beutels ist. Sieht am Ende einfach schöner aus. Eine der kürzeren Seiten wird offen gelassen und anschließend noch umgenäht, damit keine hässlichen Fransen entstehen.

Step4: Wenn ihr damit fertig seid, wird der Stoff vorsichtig nach außen gedreht.

Step5: Jetzt sind die Beutelträger dran. Ihr geht genauso vor wie beim Beutel. Das nach außen drehen des Stoffs ist diesmal allerdings etwas mühseliger und braucht etwas Geduld. Ich habe mich trotzdem dafür entschieden, da ich einfach nicht wollte das man das Nähgarn von außen sehen kann.

Step6: Dieser Schritt ist wieder ganz einfach. Die Träger werden an der Innenseite des Beutels festgenäht.

Step7: Wenn ihr mögt könnt ihr den Beutel jetzt noch mit Bändern, Perlen oder Textilmalfarben verzieren. Ich hatte leider keinen solchen Zuhause und habe den Beutel mit einem Edding bemalt (Edit: meine Mama liebt Katzen und unsere alte und wohl liebste Mieze war schwarz mit einem weißen Fleck unter dem Kinn, nur falls ihr euch wundert.) und dann noch mit ein paar Perlen verziert. 


Und fertig seid ihr! Wer eine Nähmaschine zu Hause hat, kann diesen Beutel leicht noch bis morgen fertig bekommen. 
Ich werde mir nach meiner Prüfungszeit bestimmt auch selbst noch einen nähen. Den Stoff habe ich übrigens  von alter Bettwäsche, die ich zerschnitten habe. Ihr könnt ihn zum Beispiel aber auch von Hier oder Hier bekommen.
Ich hoffe euch hat dieses DIY gefallen. Ich würde mich über Feedback sehr freuen, da ich in Zukunft öfters mal solche Posts geplant habe. 
Ich muss mich jetzt wieder meinen Schulbüchern widmen. Zum Glück ist das Wetter heute nicht so schön.
Habt noch ein schönes Wochenende ihr Lieben.
Liebste Grüße, eure Sarah

Kommentare:

Carolin hat gesagt…

das ist ja total süß geworden , der stoff ist richtig schön ! :)

hihi , ja das sind sie :)♥

Toni hat gesagt…

Schön, dass meine Idee Anklang gefunden hat ;)
Deine Mutti war bestimmt genauso begeistert wie meine? :)
Bei mir gabs dann überraschenderweise einen gestern schnell gemachten Erdbeerkuchen dazu...hmmm

Anne hat gesagt…

Die ist ja schön geworden, gefällt mir :)

Dann mal noch viel Erfolg beim lernen und noch einen feinen Sonntag!

Laura hat gesagt…

ohhh. die ist so toll. da hast du dir was ganz ganz tolles ausgedacht!!!

Julia hat gesagt…

Wie süß :) da hat sich deine Mama bestimmt gefreut! Ich muss mich auch mal wieder öfters ans Nähen wagen, wenn man es kann, entstehen soo tolle Sachen :)

Marisa Violeta hat gesagt…

This is a wonderful DIY!! I loved how the tote bag came out ^^

Julia hat gesagt…

Ja eine Nähmaschine hab ich sogar...ich weiß nur nicht genau, wo man richtig schöne Stoffe herbekommt. In meiner Nähe gibt es leider auch keinen wirklich guten Laden hierfür. Wo hast du denn deine Stoffe her? Vllt gibt es ja im Internet welche :)

Vicky hat gesagt…

Ist toll geworden :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...