Montag, 25. März 2013

So delicious: Bienenstich-Cupcakes

Reaktionen: 
Hallo meine Lieben, ich hoffe ihr fühlt euch gerade foodmäßig nicht von mir erschlagen, aber auf meiner Liste haben sich in letzter Zeit so viele Leckereien angesammelt die ich euch alle auch gerne zeigen möchte. Keine Angst, heute geht es mal nicht um Eier.

Es hat mich übrigens riesig gefreut das euch meine Surprise eggs so gefallen haben. Vielen Dank für das liebe Feedback. Und herzlich Willkommen heißen möchte ich auch alle die durch Fees Linkliebe auf meinen Blog gestoßen sind. Es ist wirklich so toll mitzuerleben wie Twenty-Second of May auf immer mehr Zuspruch trifft und ihr sollt wissen das mich das alles unglaublich happy macht! Vielen Dank für alles ihr Lieben!

Nun aber zu den süßen Zuckerstücken die ich euch heute präsentieren möchte. Der ein oder andere hat die  Bienenstich-Cupcakes sicher schon beim blättern in der aktuellen "Lecker Bakery" entdeckt. Ich war früher total verrückt nach dem Bienenstichkuchen aus einer kleinen Bäckerei gleich ein paar Häuser weiter und möchte diese Liebe heute wieder von neuem aufleben lassen.


Und so habe ich mich heute den halben Vormittag in die Küche gestellt und zufrieden vor mich hingewerkelt. Ich muss sagen manchmal gibt es nichts entspannteres, als ein paar süße Leckereien in der Küche zu zaubern, während es draußen zwar noch bitterkalt ist, aber die Sonne schon ihr bestes tut um uns zu erheitern. 


Zutaten
für 12 Stück

175g weiche + 200g weiche + 25g Butter
150g + 100g Zucker
1Prise Salz
Abrieb einer 1/2 Zitronenschale
3Eier
100g fettarmer Joghurt
75g gemahlene Mandeln
150g Mehl
2TL Backpulver
160g Marshmallow Fluff (Glas, gibst zb. im Kaufland)
125g Mandelblättchen
2 EL Honig
4 EL Schlagsahne


1. Für den Teig gebt ihr 175g Butter, 150g Zucker, 1 Prise Salz und die Zitronenschale in eine Schüssel und rührt alles mit dem Schneebesen des Rührgeräts etwa 5 Minuten bis die Masse schaumig wird. Danach erst die Eier einzeln und dann den Joghurt dazugeben und weiterrühren. Vermischt nun das Mehl, die gemahlenen Mandeln und das Backpulver miteinander und gebt es ebenfalls zu der Ei-Zucker-Masse dazu.
Den fertigen Teig gebt ihr in eure Muffinform und backt das Ganze dann im vorheizten Ofen, bei 175Grad für etwa 25 Minuten. Die fertigen Cupcakes aus dem Ofen holen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

2. Für die Füllung rührt ihr 200g Butter ebenfalls wieder schaumig (5 Minuten) und gebt dann den Marshmallow Fluff esslöffelweise dazu. Nun von den Cupcakes je einen Deckel abscheiden, die Butter-Marshmallow-Creme in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und auf die Cupcakes spritzen. Setzt den Deckel vorsichtig darauf und stellt die Cupcakes 30 Minuten kalt.

3. Nun kommt das Topping an die Reihe. Daür gebt ihr die Mandelblättchen in einen Topf und röstet sie (ohne Fett) bis sie goldbraun sind. (Achtung: Im Auge behalten!) Anschließend karamelisiert ihr 100g Zucker bei schwacher Hitze, gebt dann 25g Butter und den Honig dazu, verrührt das ganze gut und gebt dann noch die Sahne zu der Masse. Lasst alles kurz aufkochen, mischt dann die Mandelblättchen unter und gebt das Topping zügig auf eure Cupcakes. Sollte die Mandelmasse während des verteilens zu schnell wieder fest werden, erwärmt sie bei schwacher Hitze einfach nochmal kurz bis alles wieder flüssig ist.


So das wars auch schon wieder. Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr probiert es mal aus. Ihr dürft mir auch gerne davon berichten, daüber freue ich mich immer sehr!

Liebste Grüße,Sarah

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Ich liebe Bienenstich, vor allem die Füllung ;-) Super schöne Idee, die sehen sehr lecker aus! Dir einen schönen Tag! Liebe Grüße

Laura hat gesagt…

mhhh die sehen so super lecker aus! leider bin ich gar kein mandelfan. ;) aber sehen trotzdem zum anbeißen aus. :D

Nina hat gesagt…

Die sehen einfach nur wahnsinnig lecker aus! Macht richtig lust auf's Backen!

Marlene hat gesagt…

Ohja, Bienenstich. Das gab es bei mir früher auch immer.. aber ähnlich wie bei dir, hat sich das mit der Zeit verlaufen. Schade eigentlich.

Ich finde Backen auch immer absolut entspannend. Das ist der Moment, in dem ich einfach nur für mich sein, meinen Gedanken nachhängen kann und wirklich miterlebe, wie ich etwas "schaffe". :D

Es freut mich im Übrigen zu hören, dass dir mein Header gefällt.. ich bin leider kein Profi darin, daher muss eine Bildreihe ausreichen :D
Mit deinem kann er selbstverständlich nicht mithalten, aber ich muss ja noch Potential nach oben haben :)

Alles Liebe,
marlene

Ina hat gesagt…

ohhhh das sieht ja superlecker aus :D
und wundervoll fotografiert!

namimosa hat gesagt…

die sehen absolut toll aus und sehr lecker!
so schön kriege ich so was immer gar nicht hin... ^^

Mademoiselle Sofie hat gesagt…

Ich liebe Bienenstich! :)
Und deine sehen richtig toll und so lecker aus...
Ich freue mich schon auf weitere Rezepte von dir. :)

Liebe Grüße
Lena

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...